aufdrängen

(trennb., hat -ge-)
I v/t: jemandem etw. aufdrängen force s.th. on s.o.; jemandem eine Meinung aufdrängen force an opinion down s.o.’s throat
II v/refl
1. Gedanke: suggest itself
2. sich jemandem aufdrängen force o.s. on s.o.; ich will mich nicht aufdrängen I don’t want to intrude
* * *
das Aufdrängen
obtrusion
* * *
auf|drän|gen sep
1. vt

jdm etw áúfdrängen — to impose or force or push sth on sb

2. vr
to impose

sich jdm áúfdrängen (Mensch) — to impose oneself or one's company on sb; (fig: Erinnerung) to come involuntarily to sb's mind

dieser Gedanke/Verdacht drängte sich mir auf — I couldn't help thinking/suspecting that

* * *
(to force (oneself, one's opinions etc) on a person: The headmaster liked to impose his authority on the teachers.) impose
* * *
auf|drän·gen
I. vt
jdm etw \aufdrängen to force [or push] [or impose] sth on sb
II. vr
sich akk jdm \aufdrängen
1. (aufzwingen) to force [or impose] oneself/itself on sb
ich will mich nicht \aufdrängen I don't want to impose [myself]
2. (in den Sinn kommen)
der Gedanke drängte sich ihm auf the thought came to [or struck] him, he couldn't help thinking
* * *
1.
transitives Verb

jemandem etwas aufdrängen — force something on somebody

2.
reflexives Verb
1)

sich jemandem aufdrängen — force one's company or oneself on somebody

ich will mich aber nicht aufdrängen — I don't want to impose

2) (fig.): (in den Sinn kommen)

mir drängte sich der Verdacht auf, dass ... — I couldn't help suspecting that ...

dieser Gedanke drängt sich [einem] förmlich auf — one simply can't help but think so; the thought is unavoidable

* * *
aufdrängen (trennb, hat -ge-)
A. v/t:
jemandem etwas aufdrängen force sth on sb;
jemandem eine Meinung aufdrängen force an opinion down sb’s throat
B. v/r
1. Gedanke: suggest itself
2.
sich jemandem aufdrängen force o.s. on sb;
ich will mich nicht aufdrängen I don’t want to intrude
* * *
1.
transitives Verb

jemandem etwas aufdrängen — force something on somebody

2.
reflexives Verb
1)

sich jemandem aufdrängen — force one's company or oneself on somebody

ich will mich aber nicht aufdrängen — I don't want to impose

2) (fig.): (in den Sinn kommen)

mir drängte sich der Verdacht auf, dass ... — I couldn't help suspecting that ...

dieser Gedanke drängt sich [einem] förmlich auf — one simply can't help but think so; the thought is unavoidable

* * *
n.
obtrusion n.

Deutsch-Englisch Wörterbuch. 2013.

Look at other dictionaries:

  • aufdrängen — V. (Aufbaustufe) versuchen, jmdm. etw. gegen seinen Willen zu geben Synonyme: aufnötigen, aufzwingen Beispiele: Er wollte mir unbedingt seine Freundschaft aufdrängen. Der Verkäufer wollte ihr ein kaputtes Gerät aufdrängen. Ich will mich ja nicht… …   Extremes Deutsch

  • Aufdrängen — Aufdrängen, verb. reg. act. 1) Durch Drängen öffnen. Die Thür aufdrängen. 2) Drängend aufsteigen. Gedanken drängen sich denn auf, Gesn. Ein sonst ungewöhnlicher Gebrauch. Daher die Aufdrängung. S. auch Aufdringen, und Drängen …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • aufdrängen — ↑oktroyieren …   Das große Fremdwörterbuch

  • aufdrängen — auf|drän|gen [ au̮fdrɛŋən], drängte auf, aufgedrängt: 1. <tr.; hat (jmdn.) dazu bringen, etwas zu nehmen oder zu übernehmen, was er anfänglich nicht annehmen wollte: jmdm. eine Ware, ein Amt aufdrängen. Syn.: ↑ andrehen (ugs.), ↑ aufnötigen, ↑ …   Universal-Lexikon

  • aufdrängen — aufnötigen, aufreden, aufschwatzen, aufzwingen, hartnäckig anbieten; (bildungsspr.): aufoktroyieren, oktroyieren; (ugs.): andrehen, aufdrängeln, aufladen; (salopp): aufs Auge drücken; (veraltet): aufdringen. sich aufdrängen 1.… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • aufdrängen — auf·drän·gen (hat) [Vt] 1 jemandem etwas aufdrängen versuchen, jemandem etwas gegen seinen Willen zu geben oder zu verkaufen: Der Vertreter wollte der alten Frau ein Abonnement für eine Zeitschrift aufdrängen; [Vr] 2 sich jemandem aufdrängen… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • aufdrängen — auf|drän|gen ; jemandem etwas aufdrängen; sich jemandem aufdrängen …   Die deutsche Rechtschreibung

  • aufdrängen — opdränge …   Kölsch Dialekt Lexikon

  • aufdrängen, sich — sich aufdrängen V. (Oberstufe) unwillkürlich in jmds. Kopf entstehen Synonyme: sich aufzwingen, sich einstellen Beispiel: Als ich das Marihuana in seinem Zimmer sah, drängte sich mir der Verdacht auf, dass er Drogen nimmt …   Extremes Deutsch

  • jemandem etwas aufdrängen — aufzwängen; andrehen (umgangssprachlich); aufoktroyieren; oktroyieren …   Universal-Lexikon

  • aufzwingen — aufdrängen, aufnötigen, aufreden, aufschwatzen, vorschreiben; (geh.): aufbürden, auferlegen; (bildungsspr.): aufoktroyieren, diktieren, oktroyieren; (ugs.): andrehen, aufdrängeln, aufhalsen, schieben auf, zuschieben; (salopp): aufsacken; (ugs.… …   Das Wörterbuch der Synonyme

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.